Drucken

Herbstzeit ist Teezeit

Tee ist neben Wasser das am häufigsten konsumierte Getränk und das nicht nur, weil die Herbst- und Wintermonate traditionell die Jahreszeiten sind, die nach warmen Getränken verlangen. Auf der ganzen Welt wird fast täglich Tee getrunken. Für die Einen ist es einfach nur ein Getränk, für die Anderen eine Philosophie. Manchen dient Tee als erfrischender Durstlöscher, andere verbinden mit der Zubereitung zum Teil aufwendige Rituale. Ob pur, mit Sahne oder Zitrone, gesüßt oder nicht – das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Ursprünglich wurde Tee in China als Medizin und Heilmittel zubereitet, doch schon bald eroberte der Tee die ganze Welt und ist heute aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Es ist das Getränk schlecht hin, das Sie einerseits beruhigt, wenn Sie sich entspannen möchten, und das Sie, andererseits in Schwung bringt, wenn Sie neuen Antrieb brauchen.

Wir haben für Sie einige der beliebtesten Tees zusammengestellt.

Thymian-Tee2:

Atmen Sie durch – gönnen Sie sich und Ihren Bronchien Linderung durch die Kraft des Thymiantees. Thymiantee schafft Ihnen Erleichterung bei Reizhusten, Keuchhusten und Bronchitis.

Der Thymian wirkt unter anderem:

  • schleimlösend
  • krampflösend
  • harntreibend
  • kräftigend

Genieße Dein Leben in vollen (Atem-)Zügen!

 

Salbei-Tee2:

Unser Geheimtipp unter den Teesorten: 5-minütiges Gurgeln mit Salbeitee begünstigt die Heilung von Halsentzündungen und kann Ihnen im besten Fall zu festeren Zähnen verhelfen!

Der heilende Tee mit Biss wirkt unter anderem:

  • entzündungshemmend
  • keimtötend
  • krampflösend

magenstärkendDein +pharma-Team wünscht Dir einen schönen Start in den Tag!

Lavendel-Tee2:

Gönnen Sie sich ruhige und entspannte Momente mit dem sogenannten Nervenkräutlein. Schenken Sie sich selbst eine Auszeit und tauchen Sie ein in den tiefenentspannenden Teegenuss.

Der Lavendel wirkt unter anderem:

  • beruhigend
  • schlaffördernd
  • krampflösend
  • durchblutend

Wir wünschen Dir einen entspannten Feierabend!

Pfefferminz-Tee2:

Die Pfefferminze kann als wahres Wunderkraut bezeichnet werden, denn sie trägt so viel Kraft wie 15 Heilpflanzen in sich.

Die Pfefferminze wirkt unter anderem:

  • schleimlösend
  • keimtötend
  • schmerzlindernd
  • krampflösend
     

Wir wünschen Dir einen kraftvollen Start in den Tag!

Hagebutten-Tee2:

Ein wahrer Vitamin-C-Spender: In nur 100 g Früchten sind 800 mg Vitamin C enthalten. Damit hat die Hagebutte gemeinsam mit dem Sanddorn unter den heimischen Pflanzen den höchsten Wert. Nur die Acerolakirsche weist einen höheren Vitamin-C-Gehalt auf.

Die Hagebutte wirkt unter anderem:

  • schwach abführend
  • harntreibend
  • schweißtreibend

Unser Tipp bei Fieber: Hagebuttentee ist besonders durststillend!

Viel Freude beim Genießen einer Extra-Portion Vitamin C!

Lindenblüten-Tee2:

Ein Allroundgenie unter den Heilkräutern. Egal ob Husten, Schnupfen, Fieber oder Hals- und Ohrenschmerzen – mit diesem Wundertee können Sie Ihre Schmerzen lindern.

Die Lindenblüten wirken unter anderem:

  • hustenlindernd
  • krampflösend
  • harntreibend
  • reizmildernd

Aber Vorsicht: Der Lindenblütentee ist kein Dauergetränk! Nach spätestens 2 Wochen sollten Sie die Anwendung beenden.

Kamillen-Tee1:

Kamillentee ist wohl einer der bekanntesten Heilkräutertees überhaupt. Der Tee ist nicht nur wohlschmeckend und aromatisch, sondern wird auch gerne bei Magen- und Darmstörungen verwendet.

Die Kamille wirkt unter anderem:

  • entzündungshemmend
  • krampflösend
  • antibakteriell
  • beruhigend

Brennnessel-Tee3:

Die Brennnessel zählt zu den ältesten Heilpflanzen. Sie enthält viele wichtige Inhaltsstoffe, wie Eisen, Folsäure und Kaliumsalze. Weiters ist sie reich an Vitamin A und C. Brennnesseltee wird gerne vorsorglich zur Stärkung der Abwehrkräfte getrunken.

Die Brennnessel wirkt unter anderem:

  • harntreibend
  • entgiftend und blutreinigend
  • blutbildungsfördernd
  • entzündungshemmend
  • stoffwechselanregend

Löwenzahn-Tee4:

Der Löwenzahn besitzt wertvolle Stoffe zur Gesunderhaltung unseres Körpers. Er ist reich an vielen Bitter-, Gerb- und Mineralstoffen.

Der Löwenzahn wirkt unter anderem:

  • magenstärkend
  • stoffwechselanregend
  • verdauungsfördernd
  • blutreinigend
  • bei Gicht und rheumatischen Erkrankungen
  • bei Leber- und Gallenblasenbeschwerden

 


Quellen:

1Vgl. Viola von Wachendorf: Tee, S. 6-8; S.53

2Vgl. Hirsch, Siegrid; Grünberger, Felix (2016): Die Kräuter in meinem Garten. Freya Verlag, S. 285-286; S. 431-432; S. 444-446; S. 548-549; S. 586-587; S. 677-679;

3Vgl. Jenny Linford: Heilkräuter, S. 235, Dr. Christine Jaitner: Heilpflanzen, S. 70
4Vgl. Dr. Christine Jaitner: Heilpflanzen, S. 38, Peter Oppliger/Georges Zeller: Heiltees, S. 40 & 110

 

Bildnachweis: Fotolia